Betriebsferien in Mayen vom 24.08 bis 08.09.2019

Aprilia RSV4 RR

MODELLJAHR: 2019

BESCHREIBUNG
DESIGNED FOR RACERS BUILT FOR RIDERS <b> Die Weiterentwicklung der Erfolgsstory<b> Bereits im Debütjahr 2009 fuhr die RSV4 in der Superbike-WM ihren ersten Sieg ein. Von 2010 bis 2014 gewann sie sieben SBK-WM-Titel.<b> 2015 startete die Aprilia RSV4 im FIM Superstock Cup. Mit Lorenzo Savadori im Sattel holte sie vier Siege in acht Rennen. Dadurch gewann Lorenzo Savadori mit der RSV4 überlegen den Titel. Wenn es um Superbikes in Serienproduktion geht, gilt die RSV4 bei Journalisten und Szenekennern weltweit als Referenz. Hinter der Erfolgsstory, die die RSV4 in kurzer Zeit geschrieben hat, stehen das Knowhow und der Ehrgeiz der Ingenieure von Aprilia und Aprilia Racing, die seit 1992 insgesamt 54 Weltmeistertitel gewonnen haben.

Motor und Antrieb

Motorbauart V
Zylinderzahl 4
Taktung 4-Takt
Ventilsteuerung DOHC
Kühlung flüssig
Hubraum 999,6 ccm
Bohrung 78 mm
Hub 52,3 mm
Leistung 201 PS
U/min bei Leistung 13000 U/min
Drehmoment 115 Nm
U/min bei Drehmoment 10500 U/min
Starter Elektro
Kupplung Mehrscheiben im Ölbad, Antihopping
Antrieb Kette
Ganganzahl 6

Daten und Abmessungen

Reifenbreite vorne 120 mm
Reifenhöhe vorne 70 %
Reifendurchmesser vorne 17 Zoll
Reifenbreite hinten 200 mm
Reifenhöhe hinten 55 %
Reifendurchmesser hinten 17 Zoll
Länge 2040 mm
Breite 735 mm
Radstand 1420 mm
Sitzhöhe von 845 mm
Gewicht trocken (mit ABS) 180 kg
Tankinhalt 18,5 l
Führerscheinklassen A

Bremsen vorne

Bauart Doppelscheibe
Technologie radial, Monoblock
Marke Brembo

Fahrwerk vorne

Aufhängung Telegabel Upside-Down
Marke Sachs

Fahrwerk hinten

Federbein Monofederbein
Marke Sachs

Bremsen hinten

Bauart Scheibe
Kolben Zweikolben

Chassis

Rahmen Aluminium

Fahrassistenzsysteme

Assistenzsysteme ABS, Launch-Control, Schaltautomat, Traktionskontrolle, Wheelie-Kontrolle